Treppe

Treppenaufgang
Flur

Treppenaufgang

Um Stürze zu vermeiden, ist es sinnvoll ein faltbares oder schwenkbares Tor zu verwenden.

Ursachen Gefährdungen für pflegende Angehörige Maßnahmen

Geistig und körperlich nicht in der Lage, Treppen zu steigen:
Die Gefahr des Sturzes wird nicht erkannt.

Psychische Belastung

Faltbares oder schwenkbares Tor oder Gitter zur Absicherung einbauen

Flur

Treppe

Zusätzliche Sicherheit am Treppenaufgang bietet ein Geländer oder Handlauf, möglichst beidseitig.

Die Treppen sollten gut ausgeleuchtet sein. Bei den Treppenstufen ist darauf zu achten, dass eine ausreichende Trittfläche vorhanden ist.

Auf die Treppen können Anti-Rutschstreifen geklebt werden, diese geben zusätzlichen Halt. Darüber hinaus sollten mindestens die erste und die letzte Stufe farblich gekennzeichnet sein. Je nach körperlicher Verfassung des pflegebedürftigen Menschen kann ein Treppenlift sinnvoll sein.

Treppe
Ursachen Gefährdungen für pflegende Angehörige Maßnahmen
Fehlender Handlauf oder nicht vorhandenes Geländer

Stürzen

Stolpern

Handlauf oder Geländer, möglichst beidseitig

Keine ausreichende Trittfläche vorhanden

Stürzen

Stolpern
Ausreichend große Trittflächen
Fehlende Anti-Rutschstreifen auf der Treppe

Abrutschen

Stolpern

Anti-Rutschstreifen auf die Treppe kleben

Mindestens die erste und letzte Stufe farblich kennzeichnen

Wir setzen Cookies ein.

Um diese Webseite zu verbessern und zu analysieren. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung oder unter Einstellungen. Dort können Sie der Verwendung der Cookies auch widersprechen.